• kat
  • Das Bewerbungsgespräch

    Das ganze Wochenende über träumte ich von dem Bewerbungsgespräch für den Job, um den ich mich am Freitag beworben hatte. Ich bewarb mich für einen Job in der Modeagentur, und mit großer Begeisterung wählten sie mich. Ich kann immer noch nicht glauben, dass der Geschäftsführer ausgerechnet mich ausgewählt hat! Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hat es sich zu einem echten Pornoabenteuer entwickelt – etwas, das im wirklichen Leben nie so passieren würde! Jedenfalls nicht mir.

    www.deutschepornos-gratis.de

    Für das Gespräch zog ich mein aufreizendes kleines Schwarzes an. Am Eingang des Aufzugs stieß ich dann in einen Gentleman, der auf der gleichen Etage stand wie ich. Mein Kleid war vom Laufen ziemlich weit hochgerutscht, so dass mein Rücken leicht sichtbar war. Er bewegte sich langsam zu mir und begann ein Gespräch, während seine Hand meinen Rücken entlang streifte und meinen Rock packte. Er fragte mich, ob ich für ein kurzes Porno-Abenteuer im Aufzug zu haben wäre. Seine Hände waren einfach so überzeugend, dass ich nicht widerstehen konnte, so sehr ich auch wollte. Seine Hand langte langsam in meinen Schritt und begann mich zu massieren – die Art der Massage kann man sich sicher vorstellen. Ich fühlte mich wie eine Darstellerin in einem Pornofilm. Und auf einmal war das Bewerbungsgespräch auch vorerst vergessen, weil dieses Porno-Abenteuer einfach so viel interessanter war. Als ich meinem Höhepunkt näher kan, beschleunigte dieser reizvolle Herr seine Bewegung und gab mir etwas, wie es nie zuvor erlebt hatte. Nun, jetzt wo ich darüber nachdenke, hat die Intensität, der Ort und die Möglichkeit, dass die Überwachungskameras im Aufzug uns womöglich filmen könnte, sicher dazu beigetragen. Und irgendjemand könnte dieses Video ganz schnell im Internet verbreiten. Ein paar Sekunden, bevor die Tür aufging, machte ich mich nochmal schnell ein wenig zurecht. Der Gentleman begrüßte mich und flüsterte mir zu, dass ich den Job bereits in der Tasche habe.